PR und Marketing 2015: 10 todsichere Erfolgstipps

PR und Marketing 2015: 10 todsichere Erfolgstipps

Jetzt haben Jahresrückblicke sowie Ausblicke, Prognosen und gutgemeinte Ratschläge für die Zukunft Hochkonjunktur. Genau genommen fehlt die Anwendung dieses unvermeidlichen Genres noch als Punkt 11 in meiner Liste mit todsicheren Erfolgstipps für PR und Marketing im Jahr 2015. 😉 Sei’s drum: Was gesagt werden muss, muss gesagt werden. Und bitte lesen Sie die zehn Punkte genau durch! Warum? Wenn sich im kommenden Jahr nichts geändert hat, ziehe ich diese Liste einfach wieder aus der Schublade!

  1. Design first: Sie brauchen eine neue Website oder planen einen Relaunch der alten? Lassen Sie unbedingt als allererstes ein kostspieliges Design von einer teuren Agentur erstellen – der (billig eingekaufte) Content wird da schon irgendwie da reinpassen!
  2. Bisschen Facebook muss sein: Social Media hui – Website und Blog pfui, Hauptsache auf Facebook! Klar, da geht die Reise doch hin. Oder doch nicht?
  3. Texten kann jeder: „Der Kunde steht im Mittelpunkt“ , „Die Cloud ist in aller Munde“, „die Vorweihnachtszeit rückt näher“ – schreiben haben wir doch alle in der Schule gelernt!
  4. Alles ad-hoc: „Schreib doch schnell mal was auf Twitter, am besten heute – unser Event ist nämlich morgen!“ Redaktionsplanung, Nachhaltigkeit, Ziele, nachweisbarer Online-Erfolg – total überbewertet.
  5. Möglichst viele Pflichtfelder: Wenn Sie als fortgeschrittener Marketingprofi auf Leadgenerierung setzen, sollten Sie nicht vergessen, in Adressformularen, die auf Call To Actions (CTAs) in sozialen Kanälen folgen, auch die Schuhgröße abzufragen. Man weiß ja nie. 😉
  6. Vogel-Strauß-Taktik: Mobile? Kennen Sie nicht! Sie schauen sich Inhalte immer am PC an, und dann drucken Sie sie aus. Genau!
  7. Kuscheln im Silo: Ach, die anderen gibts auch noch? Interessiert Sie doch nicht!
  8. E-Mailen statt reden: Reden im Job kostet Sie bloß Zeit – besser eine E-Mail cc ans gesamte Team oder noch besser an „All“-Verteiler.
  9. Google-Gutscheine einlösen: Ui, Google schenkt mir einen 100-Euro-Gutschein? Na, dann schalt ich doch jetzt auch mal ein paar Adwords-Anzeigen. Schaden kann’s ja nicht, oder?
  10. Weihnachtsgrüße an Kunden versenden. Weihnachten ist doch ein Super-Akquise-Tool. Unsere Kunden kaufen bestimmt mehr, wenn wir ihnen eine animierte E-Mail an Heilig Abend senden. weihnachten_14

, , , , ,