„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, dichtete Hermann Hesse. Vielleicht starten deswegen viele von uns auch 2017 mit guten Vorsätzen ins neue Jahr. Wir möchten ein neues Kapitel aufschlagen. Grundsätzlich ein positiver Ansatz. Schließlich steckt dahinter die Hoffnung, dass wir unser Verhalten oder gar unser Leben zum Besseren verändern können – wenn wir unser Ziel bewusst ins Auge fassen und hartnäckig verfolgen.

Und wie sieht es mit den guten Vorsätzen im Business aus? Wie wär’s beispielsweise damit: Mehr Strategie und weniger operative Hektik. Gerade in der Unternehmenskommunikation ist das ein Garant für langfristigen Erfolg. Der Beginn des neuen Jahres ist die ideale Zeit, um bestehende oder geplante Projekte auf Herz und Nieren zu prüfen, statt gleich wieder den neuesten heißen Trends und Kanälen hinterherzujagen. Die Hypes in der (digitalen) Kommunikation kommen und gehen in immer kürzeren Abständen. In der Unternehmenskommunikation geht es im Kern aber letztlich immer um die Frage: WAS wollen wir an AN WEN kommunizieren?

2017: Mehr Strategie, weniger operative Hektik

Wie finden Sie Antworten auf diese scheinbar einfachen Leitfragen? Und wie lässt sich auf Basis der Antworten eine erfolgreiche Kommunikationsstrategie aufbauen? Das erfahren Sie in meinem Beitrag für das aktuelle Corporate Blog Special des Upload Magazins.  Zugegeben: Der Beitrag ist ein absoluter „Long Read“. Doch die Lektüre lohnt sich. Denn sie liefert Ihnen sämtliche Grundlagen, um eine übergreifende Positionierung mit Botschaften für alle Zielgruppen (nicht nur Kunden, sondern beispielsweise auch Bewerber, Partner, Lieferanten, …) zu entwickeln oder zu überarbeiten. Und zwar nicht nur für ein Corporate Blog, sondern für Ihren gesamten öffentlichen Auftritt – von der Firmenbroschüre bis zur Website oder den Auftritten im Social Web.

Lesen Sie im aktuellen Upload Magazin, wie Sie mit der richtigen Kommunikationsstrategie erfolgreich bloggen und holen Sie sich den nützlichen WAS-an-WEN-Fragebogen.

Starten Sie in diesem Jahr einfach mal etwas anders: Machen Sie sich als erstes Gedanken zu den INHALTEN der Kommunikation, bevor Sie über die KANÄLE der Kommunikation diskutieren.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein zauberhaftes Jahr 2017!

via GIPHY

X
share